Uncategorized

5 Agile-Tafeln, die von Nicht-Entwicklern verwendet werden

Pinterest LinkedIn Tumblr

Wenn Sie diesem Blog folgen, dann ist die Verwendung von Agile in anderen Branchen als der Softwareentwicklung nichts Neues für Sie. Ich rede zwar oft darüber, wie die Methoden in verschiedenen Situationen angewendet werden können, aber ich habe Ihnen bisher noch nicht gezeigt, wie das im wirklichen Leben aussieht.

Agile ist schön, weil es buchstäblich jede Form annehmen kann, solange es den Schlüsselwerten treu bleibt. Wenn Sie aber mit der Methode gerade erst anfangen, dann kann es schwierig sein über die 3 traditionellen Säulen „To Do“, „Doing“ und „Done“ hinauszugehen.

Hier sind 5 Agile-Tafeln, die in traditionellen Abteilungen außerhalb der Softwareentwicklung verwendet werden und Ihre eigene Kreativität anregen sollen.

Das Netz der Personalabteilung

agile, 5 Agile Boards Used By Non-Developers, Eylean Blog, Eylean Blog

Kein gutes Unternehmen funktioniert ohne seine Mitarbeiter und alles beginnt mit der Personalabteilung. Dieses Agile-Tafel-Beispiel stammt von Jennifer von TranspireLife, die ein Netz-Muster verwendet. Hier steht jeder Teil für eine andere Arbeitsstelle und jede der Linien für einen Schritt im Einstellungsprozess. Die Kandidatenkarten werden in den spezifischen Teil des Netzes eingefügt, sobald es eine freie Stelle gibt und in Richtung der Mitte verschoben, während sie Interviews und andere Schritte durchlaufen.

Die Beschaffungstafel

agile, 5 Agile Boards Used By Non-Developers, Eylean Blog, Eylean Blog

Beschaffungsprozesse sind wichtig, aber sie können leicht verwirrend werden. Besonders wenn es mehrere Projekte gibt und mehrere Menschen beteiligt sind. Deswegen arbeitet das Beschaffungsteam mit einem eigenen System. Sie verwenden die Grundidee von Agile und haben alle laufenden Projekte auf einer Tafel aufgelistet. Sie werden nach dem verantwortlichen Teammitglied geordnet und der WIP jedes Teammitglieds ist auf 7 begrenzt. Die Spalten auf dieser Tafel stellen Wochen dar und helfen, die Dauer der einzelnen Projekte zu verfolgen.

Es werden dazu Legosteine verwendet, deren Farbe die Beschaffungsphase repräsentiert und die Größe entspricht der geschätzten Dauer. Der Legostein wird jede Woche vorwärts bewegt und sobald diese Phase abgeschlossen ist, wird die endgültige Dauer auf den Legostein geschrieben und er wird wieder zur ersten Woche verschoben und der Legostein für die nächste Phase wird darauf gesteckt. Auf diese Weise können Sie visuell für alle Projekte die erwartete Zeit im Vergleich zur tatsächlich aufgewendeten Zeit verfolgen.

Die Design-Tafel

agile, 5 Agile Boards Used By Non-Developers, Eylean Blog, Eylean Blog

Diese nächste Lego-Tafel von Vitamins bringt uns zur Designabteilung. Die Herangehensweise bei dieser Tafel ist eher visuell und ähnelt einem Kalender. Die Zeilen stellen die Monate dar und die Spalten sind für die Tage. Jedes Projekt erhält eine andere Farbe und die Unterreihen in jedem Monat sind einem bestimmten Teammitglied zugeordnet. Die Aufgaben auf der Tafel müssen nicht so detailliert sein, weil es sich bei der Designabteilung um eine besondere Abteilung handelt. Es ist stattdessen wichtiger zu wissen, woran das Team arbeitet und welche Projekte gerade im Mittelpunkt stehen.

Erweiterung für die Geschäftsführung

agile, 5 Agile Boards Used By Non-Developers, Eylean Blog, Eylean Blog

Kein Unternehmen ist vollständig ohne die Geschäftsführung und die Geschäftsführung möchte sicherlich keine Zeit damit verschwenden, die Tafel eines jeden Teams zu analysieren, um den Gesamtfortschritt zu verstehen. Dieses Team hat dafür eine Lösung gefunden und einen Epos-Bogen kreiert, d.h. eine zusätzliche Bahn, die anzeigt, wie weit das Team fortgeschritten ist.

Das Team klärt die Aufgaben ab und fügt sie dem Rückstand hinzu, sobald es mit der Arbeit am Epos beginnt. Die Aufgaben sind farblich abgestimmt und werden wie gewohnt über die Tafel bewegt. Das Epos bleibt nicht im Rückstand, sondern wird stattdessen entlang des Bogens verschoben. Der Bogen setzt sich aus den traditionellen Projektphasen wie „Planung“, „in Arbeit“ und „fertig“ zusammen. Auf diese Weise erhalten sowohl das Team als auch das Management die benötigten Informationen.

%d Bloggern gefällt das: