Agile

Welche Fehler werden von neuen agilen Teams gemacht?

Pinterest LinkedIn Tumblr

Jeder Projektmanager würde sagen, dass das Team der Hauptfaktor für erfolgreiche Arbeit ist. Es ist nicht einfach, Teamarbeit richtig zu organisieren und zu gewährleisten, dass alle Teammitglieder produktiv auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Das gilt auch bei agilen Teams. Also, wie stellt man sicher, dass alles, was das Team lernt, auch allen seinen Mitgliedern und dem Projekt zugute kommt? Schauen wir uns gemeinsam an, welche Fehler die neu gebildeten agilen Teams vermeiden sollten. 

Falsche Erwartungen

Die übertriebenen Erwartungen unterscheiden sich oft von den eigentlichen agilen Werten. Der Einsatz von agilen Methoden kann viele Vorteile bringen: Bessere Zusammenarbeit im Team, Geschwindigkeit in der Fertigstellung von Projekten, Transparenz, Motivation und Vertrauen.  Es kann aber auch zu Unsicherheit und Angst führen, wenn man nicht ausreichend die Werte und Prinzipien des agilen Projektmanagement kennt.

Angst

Ängstliche Mitarbeiter wagen zu wenig und vermeiden deshalb meist, neue Herausforderungen anzunehmen. Das gilt natürlich auch für Teams. Wenn die Angst am größten ist, führt sie zu schlechten Entscheidungen und zu einer Herangehensweise, die das neue agile Team frustrieren könnte. Was am besten helfen kann, die Angst zu bewältigen? Vertrauen. Vertrauen schafft Sicherheit, Sicherheit schafft Stärke und Motivation, ermöglicht zugleich das Wachsen des Teams und führt zu erfolgreichen Projekten und einer angenehmen Atmosphäre.

Kommunikationsprobleme

Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg des Teams. Lernen Sie Ihre Kollegen kennen, sprechen nicht über jemanden, sondern mit ihm. Seien Sie vorsichtig mit Kritik oder Abwertung anderer. Wegen mangelnder Kommunikation kommt es oft zu Missverständnissen und Konflikten, die sich störend auf die Zusammenarbeit im Team auswirken. Durch tägliche Stand-Up-Meetings wird jedes Teammitglied mit aktuellen Informationen versorgt, welche Arbeiten am Tag zuvor verrichtet wurden, was für heute geplant ist und was die Arbeit behindern könnte.

Falsche Rollenverteilung

Welche Person im Unternehmen ist geeignet, die Rolle des agilen Coaches oder Product Owners einzunehmen? Der häufigste Fehler ist, einen Team- oder Projekt-Leiter zu wählen und ihn dem Team als agilen Coach (oder Scrum Master)  zur Seite zu stellen. Agile Coaches unterstützten zunächst das Team. Er hilft dem agilen Team agile Prozesse zu verstehen und sie richtig einzusetzen, aber er ist nicht verantwortlich für die Projekte selbst.

Unzureichende Planung

Wenn wir Agile mit anderen Vorgehensweisen vergleichen würden, könnte man sich vorstellen, dass Planung bei Agile weniger wichtig ist. In Wirklichkeit gibt es hier sogar mehr Planung. Das Hauptziel der agilen Planung besteht darin, dass die aktuellen Arbeiten weitestgehend “auf dem Tisch“ liegen und für alle sichtbar sind. Das heißt, die Planung wird nicht einmalig, nur am Anfang, sondern ständig durchgeführt.

Fehlende Transparenz

Transparenz im Team ist in vielen Unternehmen immer noch nicht umfassend vorhanden. Den Teammitgliedern ist oft nicht einmal klar, welche Funktionen die Mitarbeiter innerhalb eines Projekts abdecken, wofür sie verantwortlich und zuständig sind. Dailys, Reviews und Team-Retrospektiven, Scrum- oder Kanban Boards etc. helfen die Übersichtlichkeit im Team zu schaffen. Transparenz ist ein wichtiger Aspekt für einen reibungslosen Projektablauf, hilft Missverständnissen im Team vorzubeugen und sorgt für bessere Beziehungen innerhalb des Teams.

%d Bloggern gefällt das: